Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

  1. Bei einem Transport von fremden Gegenständen müssen alle zu transportierenden Objekte vom Auftraggeber fertig vorbereitet, gut verpackt und völlig entleert sein. Der Auftragnehmer übernimmt für etwaige Schäden, die durch Nichtbeachtung dieses Hinweises entstehen, keine Haftung. Dieses gilt vor allem für Elektroartikel wie Waschmaschinen, Wäschetrockner, Kühlgeräte und Elektronik.
  2. Gleiches gilt für Treppenhäuser, Treppen, Aufzüge, Terrassen, Gehwege usw. Diese müssen ebenfalls vom Auftraggeber vorbereitet werden, begehbar und von hinderlichen Gegenständen wie z. B. Kinderwagen oder Blumen usw. befreit sein. Der Auftragnehmer übernimmt für etwaige Schäden, die durch Nichtbeachtung dieses Hinweises entstehen, keine Haftung.
  3. Es müssen ausreichende Parkmöglichkeiten und ausreichende Lade- und Wendeflächen vorhanden sein. Dafür muss der Auftraggeber selbst sorgen. Der fußläufige Transportweg vom Transporter zur Haustür darf nicht mehr als 100 m betragen.
  4. Der Auftragnehmer übernimmt darüber hinaus keine Haftung für Gegenstände, die aufgrund Ihrer Abmessungen nicht durch die vorgesehenen Türen und Gänge oder in Aufzüge usw. passen.
  5. Ist das Auftragsvolumen am Tag des Umzuges unvorhergesehener Weise größer als im Auftrag vereinbart, muss der Auftraggeber einen entsprechenden Zuschlag bezahlen. Dieser wird vor Ort nachverhandelt.
  6. Alle Aufträge ergehen vorzugsweise in schriftlicher Form. Änderungen können daher nur schriftlich erfolgen. Mündliche Absprachen sind nicht zulässig. Bei Auftragsstornierungen durch den Auftraggeber, wird für die angefallenen Kosten ein Betrag von 10% des Auftragsvolumens, mindestens aber 30,00 € fällig.
  7. Etwaige Reklamationen bei offensichtlichen Transportschäden sind noch am gleichen Tag direkt vor Ort an uns zu richten. Bei verdeckten Schäden innerhalb von 14 Tagen.
  8. Verursachen unsere Mitarbeiter Schäden am Haus oder der Wohnung, wie zum Beispiel Kratzer im Putz des Treppenhauses oder Schrammen im Fußbodenbelag, so muss uns der Schaden sofort vor Ort (vorzugsweise belegbar durch Fotos) und außerdem schriftlich innerhalb eines Monats bekannt gemacht werden.
  9. Für hochwertige Güter wie Antiquitäten, Teppiche, Bilder usw. muss eine separate Transportversicherung abgeschlossen werden. Die Kosten hierfür trägt der Auftraggeber.
  10. Die Rechnung ist sofort und in bar fällig. Unsere Mitarbeiter sind berechtigt die Forderungen vor Ort einzuziehen. Der Auftraggeber erhält eine ordnungsgemäße Rechnung.

 

Wir haften nicht für:

 

  • Wertgegenstände wie Juwelen, Schmuck, Geld, Briefmarken usw.
  • Dinge, die unzureichend entleert, verpackt oder beschriftet wurden
  • Elektrogeräte und Elektronik aller Art
  • Tiere und Pflanzen